AGB

Hier finden Sie unsere AGB zu:

Wozabal Miettex

Mattenservice
Mietbekleidung

Mietwäsche
Waschraumgygieneservice

Zurück zu den AGBs

 

Mattenservice

LIEFERBEDINGUNGEN

1. Der Service von Wozabal Miettex (im Folgenden WM) für die umseitig genannte Firma (im Folgenden Kunde) besteht im Bereitstellen von SALESIANER MIETTEX-Saubermatten sowie Lieferung gereinigter und frisch aufbereiteter Matten, im Tausch gegen die gleiche Anzahl gebrauchter Matten, zu den umseitig vereinbarten Intervallen.

2. Die Saubermatten sind und bleiben ausschließlich Eigentum von WM und dürfen nur von WM oder einer von WM genannten-Wäscherei gereinigt und instand gehalten werden. Ohne die Zustimmung von WM darf der Kunde die beigestellten Sauber-matten nie ganz oder teilweise an Dritten unentgeltlich oder entgeltlich übertragen oder den Gebrauch der Saubermatten ge-statten. Der Kunde verpflichtet sich, seinen kompletten Mattenbedarf ausschließlich von WM zu beziehen.

3. Dieser Vertrag gilt als zustande gekommen, wenn WM innerhalb von 3 Monaten bzw. der einvernehmlich vereinbarten Frist nach Anbotslegung durch den Kunden dessen Anbot durch faktische Leistungserbringung annimmt. Der Vertrag wird auf unbe-stimmte Zeit abgeschlossen und ist unter Einhaltung einer 6-Monate-Frist zum Ende eines Kalenderjahres mittels eingeschrie-benen Briefes kündbar, seitens des Kunden erstmals nach Ablauf von vier vollen Kalenderjahren. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der ersten zu berechnenden Lieferung durch WM.

4. Der Kunde verpflichtet sich, als Miet- oder Waschpreis mindestens eine Pauschale von 100 % des jeweiligen Mattenstandes mal Einzelpreis pro Woche (=Preis/Stück/Woche) bei Rechnungslegung zu bezahlen. Die vereinbarte Pauschale beinhaltet bereits einen Nachlass für Betriebsunterbrechungen aufgrund Betriebsurlaube etc.

5. Der Miet- oder Waschpreis ist wertgesichert. Der Mindestwert für Preisanpassungen wird jährlich durch die Preiskommission des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten oder einer nachfolgenden Institution festgelegt. Die Anpassung erfolgt im Monat der Verlautbarung. Darüberhinausgehende Steigerungen der Gestehungskosten berechtigen WM die Preise verhältnismäßig zu erhöhen. Diese Preisanpassung gilt seitens des Kunden als angenommen, wenn innerhalb 14 Tagen ab Zu-stellung der Rechnung kein Einwand in eingeschriebener Form an WM mitgeteilt wird.

6. Die Annahme jeder einzelnen Lieferung gilt als Bestätigung der Vollzähligkeit und einwandfreien Beschaffenheit. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass die Übernahme der Lieferung in schriftlicher oder elektronischer Form durch befugte Mitarbeiter unter-fertigt wird, andernfalls WM berechtigt ist, die Lieferung zurückzubehalten und dem Kunden allfällige Unkosten (Fahrtkosten etc.) in Rechnung zu stellen. Durch den Auftraggeber verursachte Sonderfahrten werden mittels einer einmaligen Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 35,-- Euro zuzüglich 1,80 Euro je gefahrenen Kilometer bei Fahrzeugen bis 3,5 Tonnen bzw. 2,50 Euro bei Fahr-zeugen über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht in Rechnung gestellt. Am Wochenende (Samstag ab 12:00 Uhr + Sonn- und Feiertag) wird der 3-fache Betrag verrechnet. Für allfällige Schäden des Kunden durch die Zurückbehaltung der Lieferung haftet WM nicht.

7. Der Rechnungsbetrag ist bei Rechnungslegung ohne Skonto zu bezahlen. Für den Fall des Zahlungsverzuges ist WM berechtigt, 12% Verzugszinsen p. a. zuzüglich USt. sowie sämtliche Gebühren und Inkassospesen in Rechnung zu stellen. Sollten die von WM tatsächlich entrichteten Bankzinsen höher sein, so gelten diese als vereinbart. Zahlungen werden, unbeachtlich einer etwaigen Wid-mung, immer auf die älteste Forderung angerechnet. Sollte der Kunde fällige Forderungen nicht innerhalb 1 Woche ab Mahnung und Androhung der Vertragsauflösung bezahlen, so ist WM berechtigt, den Vertrag unter Einhaltung einer 1-wöchigen Frist zu kündigen.

8. Saubermatten dürfen nur für den vereinbarten Zweck verwendet werden. Bei Verlust oder grober Beschädigung haftet der Kunde mit den Ersatzpreisen von 49,73 EUR/m2 (Mietmatte - Standard), 101,36 EUR/m2 (Mietmatte - Rot), 88,14 EUR/m2 (Antiermüdungs- / Allzweck-Matten).

9. Gutschriften für unbenutzt zurückgegebene Saubermatten sind nicht möglich, da diese aus hygienischen Gründen jedenfalls fachgemäß gereinigt werden müssen.

10. Geht der Gewerbebetrieb oder ein Standort des Kunden, in dem die Matten eingesetzt werden, durch Rechtsgeschäft auf einen Dritten über, so hat der Kunde den Dritten zu verpflichten, in den bestehenden Vertrag mit WM einzutreten. Geschieht dies nicht bleiben die Verpflichtungen des bestehenden Vertragspartners voll aufrecht.

11. Bei berechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch WM, insbesondere auch bei anhaltendem Zahlungsverzug gemäß Pkt. 7 der Lieferbedingungen bzw. bei unberechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch den Kunden wird der Kunde schadenersatz-pflichtig. Der Schadenersatz beträgt unabhängig vom Grad des Verschuldens 40 % des durchschnittlichen Wochenumsatzes der letzten 12 Monate mal derverbliebenenAnza hl an Kalenderwochen biszu rord nungsgemäßen fristgerechtenVertragsbeendigung.

12. Eine Haftung von WM für Folgeschäden gilt als ausgeschlossen. Die Saubermatten sind durch WM nicht versichert.

13. WM ist berechtigt, seine Lieferbedingungen bei Bedarf zu ändern. WM wird die geänderten Lieferbedingungen zumindest vier Wochen vor Wirksamwerden der Änderung bekannt geben. Wenn der Kunde der Änderung vor Wirksamwerden nicht ausdrücklich widerspricht, so gilt diese Änderung als vom Kunden genehmigt.

14. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Vermieterin. Wir freuen uns sehr auf eine gute Zusammenarbeit! Ihr Wozabal Miettex Team

 

Mietwäsche

LIEFERBEDINGUNGEN

1. Der Service von Wozabal Miettex für die umseitig genannte Firma (im Folgenden Kunde) besteht im Bereitstellen der Mietwäsche, dem fachgemäßen desinfizierenden Reinigen im vereinbarten Turnus, dem zweckmäßigen Instandhalten, dem Lagerhalten, dem kostenlosen Austausch nach normalem Verschleiß sowie dem Zustellen/Abholen an eine/r zentrale/n, für Rollcontainer befahrbaren Anliefer-/Abholstelle. Mehrkosten für davon abweichende Zustellung/Abholung trägt der Kunde.

2. Der einzusetzende Mietwäschestand richtet sich nach der Anfahrtshäufigkeit, der Betten/Tischanzahl und der durchschnittlichen Verweildauer der Gäste und wird einvernehmlich festgelegt. Der Wäschestand wird mit dem Kunden gemeinsam in der Bestell- und Liefervereinbarung definiert. Die maximale Bestellmenge je Anlieferung ist mit 50 % über dem Bestelldurchschnitt begrenzt. Bei entsprechend größeren notwendigen Liefermengen wird der vereinbarte Mietwäschestand nach angemessener Vorlaufzeit erhöht. Die gemeinsam kalkulierte und festgelegte Bestellmenge muss mindestens 1-mal pro Monat bestellt werden. Sollte die vereinbarte Mindestbestellmenge je Monat nicht erreicht werden, wird der Differenzbetrag im Jänner des Folgejahres in Rechnung gestellt.

3. Die notwendigen Transportmittel werden von Wozabal Miettex für die Anlieferung und Abholung zur Verfügung gestellt. Bei Zweckentfremdung oder Verwendung der Transportmittel länger als 4 Wochen, werden Mietkosten in Höhe von 1,5 Euro pro Woche berechnet. Die Wäschetransport-container von Wozabal Miettex sind für den Wäschetransport per LKW zwischen der Wäscherei und dem Kunden bestimmt. Wozabal Miettex haftet nicht für Schäden, die durch die Verbringung oder Verwendung der Wäschetransportcontainer in den Räumlichkeiten des Kunden entstehen, ungeachtet ob die Verbringung oder Verwendung durch Mitarbeiter von Wozabal Miettex oder seitens des Kunden erfolgt.

4. Die Mietwäsche ist und bleibt ausschließlich Eigentum von Wozabal Miettex und darf nur von Wozabal Miettex oder einer von Wozabal Miettex genannten Wäscherei gereinigt und instand gehalten werden. Ohne die Zustimmung von Wozabal Miettex darf der Kunde die beigestellte Miet-wäsche nie ganz oder teilweise an einen Dritten unentgeltlich oder entgeltlich übertragen oder den Gebrauch der Mietwäsche gestatten. Der Kunde hat keinen Anspruch auf die Lieferung neuer Wäsche. Das Serviceentgelt wir gemäß Vereinbarung verrechnet. Der Kunde verpflichtet sich, seinen kompletten Mietwäschebedarf ausschließlich von Wozabal Miettex zu beziehen.

5. Dieser Vertrag gilt als zustande gekommen, wenn Wozabal Miettex innerhalb von 3 Monaten bzw. der einvernehmlich vereinbarten Frist nach Anbotslegung durch den Kunden dessen Anbot durch faktische Leistungserbringung annimmt. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und ist unter Einhaltung einer 6-Monate-Frist zum Ende eines Kalenderjahres mittels eingeschriebenen Briefes kündbar, seitens des Kunden erstmals nach Ablauf von vier vollen Kalenderjahren. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der ersten zu berechnenden Lieferung durch Wozabal Miettex.

6. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es aufgrund des verwendeten Materials zu Farb- und Maßabweichungen kommen kann. Eine Farb- oder Maßabweichung gilt daher nicht als Mangel.

7. Der Miet- oder Waschpreis ist wertgesichert. Der Mindestwert für Preisanpassungen wird jährlich durch die Preiskommission des Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten oder einer ihr nachfolgenden Institution festgelegt. Die Anpassung erfolgt im Monat der Verlautbarung. Darüber-hinausgehende Steigerungen der Gestehungskosten berechtigen Wozabal Miettex, die Preise verhältnismäßig zu erhöhen. Diese Preisanpassung gilt seitens des Kunden als angenommen, wenn innerhalb 14 Tagen ab Zustellung der Rechnung kein Einwand in eingeschriebener Form an die Wozabal Miettex mitgeteilt wird.

8. Durch den Kunde verursachte Sonderfahrten werden mittels einer einmaligen Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 35,- Euro zuzüglich 1,80 Euro je gefahrenem Kilometer bei Fahrzeugen bis 3,5 Tonnen bzw. 2,50 Euro bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht in Rechnung gestellt. Am Wochenende (Samstag ab 12:00 Uhr + Sonn- und Feiertag) wird das 3-fache des obigen Betrages verrechnet.

9. Für allfällige Schäden des Kunden durch die Zurückbehaltung der Lieferung haftet Wozabal Miettex nicht. Etwaige Beschwerden und Mängelrügen sind binnen 24 Stunden nach Lieferung schriftlich an Wozabal Miettex bekannt zu geben. Mündliche oder konkludente Reklamationen werden eben-falls entgegengenommen. Die Gefahr der Nichterfassung bzw. Nichtbearbeitung von mündlichen oder konkludenten Reklamationen trägt jedoch der Kunde, und diese gelten im Streitfall als nicht eingebracht.

10. Der Rechnungsbetrag ist bei Rechnungslegung ohne Skonto zu bezahlen. Für den Fall des Zahlungsverzuges ist Wozabal Miettex berechtigt, 12% Verzugszinsen p. a. sowie sämtliche Gebühren und Inkassospesen in Rechnung zu stellen. Sollten die von Wozabal Miettex tatsächlich entrichteten Bankzinsen höher sein, so gelten diese als vereinbart. Zahlungen werden, unbeachtlich einer etwaigen Widmung, immer auf die älteste Forderung angerechnet. Sollte der Kunde fällige Forderungen nicht innerhalb 1 Woche ab Mahnung und Androhung der Vertragsauflösung bezahlen, so ist Wozabal Miettex berechtigt, den Vertrag unter Einhaltung einer 1-wöchigen Frist zu kündigen.

11. Der Kunde verpflichtet sich, die Wäsche frei von Fremdteilen zu halten, die zu Maschinen- und/ oder Wäscheschäden führen können. Er haftet für alle Schäden, die Wozabal Miettex durch in den Textilien verbliebene Fremdteile entstehen.

12. Für abhanden gekommene sowie, über die normale Verwendung hinausgehend beschädigte oder unbrauchbar gewordene Mietwäsche, Container und Transportbehälter ist der Kunde haftbar und hat Wozabal Miettex den jeweiligen Zeitwert zu ersetzen.

13. Gutschriften für unbenutzt zurückgegebene Wäscheteile sind nicht möglich, da diese aus hygienischen Gründen jedenfalls fachgemäß desinfizierend gereinigt werden müssen.

14. Bei dauerhaften Lieferunterbrechungen (Umbauten, Saisonende oder Ähnliches) ist der Kunde verpflichtet, nach Aufforderung durch Wozabal Miettex, sämtliche Mietwäscheartikel umgehend zur Abholung bereitzustellen. Andernfalls ist Wozabal Miettex berechtigt, den jeweiligen Stand je Artikel 1-mal monatlich (bei Pauschalverrechnung 4-wöchentlich) in Rechnung zu stellen.

15. Der Kunde verpflichtet sich, bei Beendigung des Vertragsverhältnisses speziell für ihn gefertigte im Einsatz stehende, auf Lager liegende oder in Be-stellung befindliche Mietwäsche und Bekleidungsteile zum Zeitwert zu übernehmen. Dieser wird von Wozabal Miettex berechnet und dem Kunden in Rechnung gestellt. Der Zeitwert ist für Neuware der Einstandspreis und für gebrauchte Ware der Wert gemäß der jeweils gültigen Ersatzpreisliste von Wozabal Miettex. Die aktuelle Liste der Einstandspreise wurde dem Kunde im Zuge der Anbotserstellung übergeben. Die Einstandspreise sind wertgesichert und ändern sich im selben Ausmaß wie die Gestehungskosten. Während der Kündigungszeit sind Standveränderungen unzulässig.

16. Geht der Gewerbebetrieb oder ein Standort des Kunden, in dem die Wäsche eingesetzt ist, durch Rechtsgeschäft auf einen Dritten über, so hat der Kunde den Dritten zu verpflichten, in den bestehenden Vertrag mit Wozabal Miettex einzutreten. Geschieht dies nicht, bleiben die Verpflichtungen des bestehenden Vertragspartners voll aufrecht.

17. Bei berechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch Wozabal Miettex, insbesondere auch bei anhaltendem Zahlungsverzug gemäß Pkt.10 der Lieferbedingungen bzw. bei unberechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch den Kunden wird der Kunde schadenersatzpflichtig. Der Schaden-ersatz beträgt unabhängig vom Grad des Verschuldens 40 % des durchschnittlichen Wochenumsatzes der letzten 12 Monate mal der verbliebenen Anzahl an Kalenderwochen bis zur ordnungsgemäßen fristgerechten Vertragsbeendigung.

18. Wozabal Miettex ist berechtigt, seine Lieferbedingungen bei Bedarf zu ändern. Wozabal Miettex wird dem Kunden die geänderten Lieferbedingungen zumindest vier Wochen vor Wirksamwerden der Änderung bekannt geben. Wenn der Kunde der Änderung vor Wirksamwerden nicht ausdrücklich widerspricht, so gilt diese Änderung als vom Kunden genehmigt.

19. Für Fremdwäsche kann ohne besondere schriftliche Vereinbarung keine Gewähr übernommen werden.

20. Die Vermieterin behält sich vor, die Belieferung jederzeit von einen anderen Standort der Unternehmensgruppe durchzuführen.

21. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Vermieterin.

 

Mietbekleidung

LIEFERBEDINGUNGEN

1. Der Service von Wozabal Miettex (im Folgenden WM) für die umseitig genannte Firma (im Folgenden Kunde) besteht im Bereitstellen von Mietbekleidung, dem fachgemäßen desinfizierenden Reinigen im vereinbarten Turnus, dem zweckmäßigen Instandhalten, dem Lagerhalten, dem Austausch bei vorzeitigen Verschleiß, dem kostenlosen Austausch nach normalem Verschleiß (Bekleidung muss mindestens 24 Monate im Umlauf/Einsatz sein) sowie dem Zustellen/ Abholen an eine/r zentrale/n, für Rollcontainer befahrbaren Anliefer-/Abholstelle. Mehrkosten für davon abweichende Zustellung/Abholung trägtder Kunde.

2. Die notwendigen Transportmittel werden von WM für die Anlieferung und Abholung zur Verfügung gestellt. Bei Zweckentfremdung oder Verwendung der Transportmittel länger als 4 Wochen, werden Mietkosten in Höhe von 1,5 Euro pro Woche berechnet. Die Wäschetransportcontainer von WM sind für den Wäschetransport per LKW zwischen der Wäscherei und dem Kunden bestimmt. WM haftet nicht für Schäden die durch die Verbringung oder Ver-wendung der Wäschetransportcontainer in den Räumlichkeiten des Kunden entstehen, ungeachtet ob die Verbringung oder Verwendung durch Mitarbeiter von WM oder seitens des Kunden erfolgt.

3. Die Mietbekleidung ist und bleibt ausschließlich Eigentum von WM und darf nur von WM oder einer von WM genannten Wäscherei gereinigt und instand gehalten werden. Ohne die Zustimmung von WM darf der Kunde die beigestellte Mietbekleidung nie, ganz oder teilweise an Dritte unentgelt-lich oder entgeltlich übertragen oder den Gebrauch der Mietbekleidung gestatten. Der Kunde hat keinen Anspruch auf die Lieferung neuer Textilien. Das Serviceentgelt wir gemäß Vereinbarung verrechnet. Der Kunde verpflichtet sich, seinen Gesamtbedarf an Mietbekleidung ausschließlich von WM zu beziehen.

4. Dieser Vertrag gilt als zustande gekommen, wenn WM innerhalb von 6 Monaten bzw. der einvernehmlich vereinbarten Frist nach Anbotslegung durch den Kunden dessen Anbot durch faktische Leistungserbringung annimmt. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und ist unter Einhaltung einer 7-Monate-Frist zum Ende eines Kalenderjahres mittels eingeschriebenen Briefes kündbar, seitens des Kunden erstmals nach Ablauf von fünf vollen Kalenderjahren. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der ersten zu berechnenden Lieferung durch WM.

5. Der Kunde verpflichtet sich, als Miet- oder Waschpreis mindestens eine Pauschale von 100 % des jeweiligen Mietwäschestandes mal Einzelpreis pro Woche (=Preis/Stück/Woche) bei Rechnungslegung zu bezahlen. Kostenpflichtige Austauschteile werden in der jeweiligen Rechnungsperiode fakturiert. Die vereinbarte Pauschale für Mietbekleidung beinhaltet bereits einen Nachlass für Fehlzeiten, die durch Krankheit, Urlaub etc. verursacht werden. Bei Abmeldung eines Trägers von Berufsbekleidung, wird das Mietentgelt bis zum Zeitpunkt, in dem die Bekleidungs teile bei WM einlangen, ver-rechnet. Standveränderungen seitens des Kunden können, mit Ausnahme ab Zustellung des Kündigungsschreibens, jederzeit vorgenommen werden und unter-liegen ebenfalls den vorliegenden Vertragsbedingungen. Analog zur Standveränderung ändern sich der Mietwäschestand und die Pauschale. Reduzie-ren Standminderungen den einmal erreichten Höchstumsatz einer Fakturenperiode um mehr als 20%, so ist WM berechtigt die Wochenpauschale wieder auf das Mindestniveau von 80% des Höchstumsatzes zurück anzuheben.

6. Vom Kunden verlangte Erhöhungen des Mietwäschestandes um mehr als 40% innerhalb der bestehenden Vertragslaufzeit stellen automatisch einen neuen Vertragsabschluss mit den in Pkt. 4 festgelegten Laufzeiten dar.

7. Der Miet- oder Waschpreis ist wertgesichert. Der Mindestwert für Preisanpassungen wird jährlich durch die Preiskommission des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten oder einer nachfolgenden Institution festgelegt. Die Anpassung erfolgt im Monat der Verlautbarung. Darüberhinausge-hende Steigerungen der Gestehungskosten berechtigen WM die Preise verhältnismäßig zu erhöhen. Diese Preisanpassung gilt seitens des Kunden als angenommen, wenn innerhalb 14 Tagen ab Zustellung der Rechnung kein Einwand in eingeschriebener Form an WM mitgeteilt wird.

8. Für die Menge der übernommenen Schmutzwäsche ist die von WM durch Zählung in der Wäscherei ermittelte Zahl maßgeblich.

9. Der Auftraggeber nimmt zur Kenntnis, dass es aufgrund des verwendeten Materials zu Maßabweichungen von +/- 5% kommen kann. Eine Maßab-weichung von +/- 5% gilt daher nicht als Mangel.

10. Die Annahme jeder einzelnen Lieferung gilt als Bestätigung der Vollzähligkeit und einwandfreien Beschaffenheit. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass die Übernahme der Lieferung in schriftlicher oder elektronischer Form durch befugte Mitarbeiter unterfertigt wird, andernfalls WM berechtigt ist, die Lieferung zurückzubehalten und dem Kunden allfällige Unkosten (Fahrtkosten etc.) in Rechnung zu stellen. Durch den Auftraggeber verursachte Sonder-fahrten werden mittels einer einmaligen Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 35,-- Euro zuzüglich 1,80 Euro je gefahrenem Kilometer bei Fahrzeugen bis 3,5 Tonnen bzw. 2,50 Euro bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht in Rechnung gestellt. Am Wochenende (Samstag ab 12:00 Uhr + Sonn- und Feiertag) wird der 3-fache Betrag verrechnet.

11. Für allfällige Schäden des Kunden durch die Zurückbehaltung der Lieferung haftet WM nicht. Bei einem Einräumservice ist keine Unterfertigung durch den Kunden erforderlich. Für die Menge der zu liefernden Teile ist die Zählung bei WM maßgeblich. Etwaige Beschwerden und Mängelrügen sind bin-nen 24 Stunden nach Lieferung schriftlich an WM bekannt zu geben. Mündliche oder konkludente Reklamationen werden ebenfalls entgegengenom men. Die Gefahr der Nichterfassung bzw. Nichtbearbeitung von mündlichen oder konkludenten Reklamationen trägt jedoch der Kunde, und diese gelten im Streitfall als nicht eingebracht.

12. Der Rechnungsbetrag ist bei Rechnungslegung ohne Skonto zu bezahlen. Für den Fall des Zahlungsverzuges ist WM berechtigt, 12 % Verzugszinsen p. a. sowie sämtliche Gebühren und Inkassospesen in Rechnung zu stellen. Sollten die von WM tatsächlich entrichteten Bankzinsen höher sein, so gelten diese als vereinbart. Zahlungen werden, ungewollt einer etwaigen Widmung, immer auf die älteste Forderung angerechnet. Sollte der Kunde fällige Forderungen nicht innerhalb 1 Woche ab Mahnung und Androhung der Vertragsauflösung bezahlen, so ist WM berechtigt, den Vertrag unter Einhaltung einer 1-wöchigen Frist zu kündigen.

13. Für den Kunden maßgefertigte Mietbekleidungsteile sind nichtstandminderungsfähig und müssen durch den Kunden zum jeweiligen Zeitwert abgelöst werden.

14. Für abhanden gekommene sowie über die normale Verwendung hinausgehend beschädigte oder unbrauchbar gewordene Mietbekleidungsteile, Container, Transportbehälter und Berufsbekleidungsspender/-sammler ist der Kunde haftbar und hat WM den jeweiligen Zeitwert zu ersetzen.

15. Der Kunde verpflichtet sich, die Wäsche frei von Fremdteilen zu halten, die zu Maschinen- und/ oder Wäscheschäden führen können. Er haftet für alle Schäden, die WM durch in den Textilien verbliebene Fremdteile entstehen. Der Kunde erklärt, alle Vorkehrungen zu treffen, um die von ihm gemieteten Textilien unter Beachtung der einschlägigen Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsvorschriften, bei gleichzeitiger Verwendung der zusätzlich vorgeschrie-benen persönlichen Schutzausrüstung (PSA), mit der von ihm zu erwartenden Sorgfalt zu gebrauchen. Handelt es sich bei der bereitgestellten Beklei-dung um PSA, verpflichtet sich der Kunde seinen Mitarbeitern die Verwenderinformationen zugänglich zu machen. WM stellt eine solche zur Verfügung.

16. Gutschriften für unbenutzt zurückgegebene Wäscheteile sind nicht möglich, da diese aus hygienischen Gründen jedenfalls fachgemäß desinfizierend gereinigt werden müssen.

17. Der Kunde verpflichtet sich, bei Beendigung des Vertragsverhältnisses, die im Einsatz stehende, auf Lager liegende oder in Bestellung befindliche Miet-bekleidung inkl. Embleme zum Zeitwert zu übernehmen. Dieser wird von WM berechnet und dem Kunden in Rechnung gestellt. Der jeweilige Zeitwert errechnet sich aus dem Einstandspreis für Neuware abzüglich einer monatlichen linearen Abschreibung in der Höhe von 1,25 % bis zu einem Mindest restwert von 40% des Einstandspreises. Die Einstandspreise sind wertgesichert und ändern sich im selben Ausmaß wie die Gestehungskosten. Ebenso ist WM berechtigt, beigestellte Berufsbekleidungsspender/-sammler zum Zeitwert in Rechnung zu stellen. Während der Kündigungszeit sind Standveränderungen unzulässig.

18. Für Fremdwäsche kann ohne besondere schriftliche Vereinbarung keine Gewähr übernommen werden.

19. Geht der Gewerbebetrieb oder ein Standort des Kunden, in dem die Wäsche eingesetzt ist, durch Rechtsgeschäft auf einen Dritten über, so hat der Kunde den Dritten zu verpflichten, in den bestehenden Vertrag mit WM einzutreten. Geschieht dies nicht bleiben die Verpflichtungen des bestehenden Ver-tragspartners voll aufrecht.

20. Bei berechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch WM, insbesondere auch bei anhaltendem Zahlungsverzug gemäß Pkt. 12 der Lieferbedingungen bzw. bei unberechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch den Kunden wird der Kunde schadenersatzpflichtig. Der Schadenersatz beträgt unab-hängig vom Grad des Verschuldens 40 % des durchschnittlichen Wochenumsatzes der letzten 12 Monate mal der verbliebenen Anzahl an Kalender-wochen bis zur ordnungsgemäßen fristgerechten Vertragsbeendigung.

21. WM ist berechtigt, seine Lieferbedingungen bei Bedarf zu ändern. WM wird Ihnen die geänderten Lieferbedingungen zumindest vier Wochen vor Wirksamwerden der Anderung bekannt geben. Wenn Sie der Änderung vor Wirksamwerden nicht ausdrücklich widersprechen, so gilt diese Anderung als von Ihnen genehmigt.

22. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Vermieterin. Wir würden uns sehr auf eine gute Zusammenarbeit freuen! Ihr Wozabal Miettex Team.

 

Waschraumhygiene Service

LIEFERBEDINGUNGEN

la. Premium Dry Stoffhandtuchrollen und -spender: Die Premium Dry Stoffhandtuchrollen und -spender sind und bleiben ausschließlich Eigentum von Wozabal Miettex, im Folgenden WM. Die Leistung von WM besteht im Beistellen und in der Lieferung gereinigter und frisch aufbereiteter Stoffhandtuchrollen sowie dem Beistellen und Instandhalten der benötigten Stoffhandtuchspender.

lb. Der Kunde verpflichtet sich, nur von WM zur Verfügung gestellte Stoffhandtuchrollen zu verwenden und diese nicht selbst zu waschen, sondern ausschließlich bei WM waschen zu lassen.

lc. Der Kunde verpflichtet sich, als Miet- oder Waschpreis mindestens eine Pauschale von 100 % des jeweiligen Spender-Rollenstandes mal Einzelpreis pro Woche (=Preis/Stück/Woche) bei Rechnungslegung zu bezahlen. Die vereinbarte Pauschale beinhaltet bereits einen Nach-lass für Betriebsunterbrechungen aufgrund von Betriebsurlauben/Krankenständen etc. Standveränderungen seitens des Kunden können, mit Ausnahme ab Zustellung des Kündigungsschreibens, jederzeit vorgenommen werden und unterliegen ebenfalls den vorliegenden Ver-tragsbedingungen. Bei einer Standverminderung ändern sich nach Eintreffen der retournierten Spender/Rollen der Stand und die Pauschale. Reduzieren Standminderungen den einmal erreichten Höchstumsatz einer Fakturenperiode um mehr als 20%, so ist WM berechtigt die Wochenpauschale wieder auf das Mindestniveau von 80% des Höchstumsatzes zurück anzuheben.

ld. Vom Kunden verlangte Erhöhungen des Spender-/Rollenstandes um mehr als 40% innerhalb der bestehenden Vertragslaufzeit stellen automatisch einen neuen Vertragsabschluss mit den in Pkt.5 festgelegten Laufzeiten dar.

le. Gutschriften für unbenutzt zurückgegebene Stoffhandtuchrollen sind nicht möglich, da diese aus hygienischen Gründen jedenfalls fach-gemäß desinfizierend gereinigt werden müssen.

2a. Premium SaniTizer/Premium Air/Premium FemCare/Premium SafeSeat/Hände-Desinfektionsmiitel-Säule/Hände-Desinfektionsmiitel-Spender: Premium SaniTizer: Die Leistung von WM besteht im Beistellen und Instandhalten der Premium SaniTizer sowie der Lieferung und dem Austausch der Befüllung im vereinbarten Intervall. Premium Air: Die Leistung von WM besteht im Beistellen und Instand halten der Premium Air sowie in der Lieferung und dem Austausch der Duft-Befüllung im vereinbarten Intervall. Premium FemCare: Die Leistung von WM besteht im Beistellen und Servicieren der Premium FemCare, dem regelmäßigen Bestücken mit Hygiene-Beutel sowie dem Entsorgen der Abfälle im Premium FemCare im vereinbarten Intervall. Premium SafeSeat: Die Leistung von WM besteht im Beistellen und Instandhalten des Premium SafeSeat sowie der Lieferung und dem Austausch der Befüllungen im vereinbarten Intervall. Hände-Desinfektionsmittel-Säule: Die Leistung von WM besteht im Beistellen und Instandhalten des Geräts sowie der Lieferung und dem Austausch der Befüllungen im vereinbarten Intervall. Hände-Desinfektionsmittel-Spender: Die Leistung von WM besteht im Beistellen des Spenders inklusive Batterien.

2b, Die Premium SaniTizer / Premium Air / Premium FemCare / Premium SafeSeat / Hände-Desinfektionsmittel-Säule sind und bleiben ausschließ-lich Eigentum von WM. Der Service darf ausschließlich von WM vorgenommen werden. Der Kunde verpflichtet sich, für den jeweiligen Service nur von WM bereitgestellte Produkte zu verwenden. Die Hände-Desinfektionsmittel-Spender sind und bleiben ausschließlich Eigentum von WM. Der Kunde verpflichtet sich, für die Befüllung der Geräte nur Produkte von WM zu verwenden.

3. Sicherheitsdatenblätter sind datengepflegt bei WM hinterlegt.

4. Dieser Vertrag gilt als zustande gekommen, wenn WM innerhalb von 6 Monaten bzw. der einvernehmlich vereinbarten Frist nach Anbotsle-gung durch den Kunden dessen Anbot durch faktische Leistungserbringung annimmt. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlos-sen und ist unter Einhaltung einer 7-Monate-Frist zum Ende eines Kalenderjahres mittels eingeschriebenen Briefes kündbar, seitens des Kun-den erstmals nach Ablauf von fünf vollen Kalenderjahren. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der ersten zu berechnenden Lieferung durch WM.

5. Der Miet- oder Waschpreis ist wertgesichert. Der Mindestwert für Preisanpassungen wird jährlich durch die Preiskommission des Bundes-ministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten oder einer nachfolgenden Institution festgelegt. Die Anpassung erfolgt im Monat der Verlautbarung. Darüberhinausgehende Steigerungen der Gestehungskosten berechtigen WM die Preise verhältnismäßig zu erhöhen. Diese Preisanpassung gilt seitens des Kunden als angenommen, wenn innerhalb 14 Tagen ab Zustellung der Rechnung kein Einwand in eingeschriebener Form an WM mitgeteilt wird.

6. Die Annahme jeder einzelnen Lieferung gilt als Bestätigung der Vollzähligkeit und einwandfreien Beschaffenheit. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass der Gegenschein des Lieferscheins durch befugte Mitarbeiter unterfertigtwird, andernfalls WM berechtigt ist, die Lieferung zurückzubehalten und dem Kunden allfällige Unkosten (Fahrtkosten etc.) in Rechnung zu stellen. Für allfällige Schäden des Kunden durch die Zurückbehaltung der Lieferung haftet WM nicht. Etwaige Beschwerden und Mängelrügen sind binnen 24 Stunden nach Lieferung schriftlich an WM bekanntzu geben.

7. Der Rechnungsbetrag ist bei Rechnungslegung ohne Skonto zu bezahlen. Für den Fall des Zahlungsverzuges ist WM berechtigt, 12% Verzugszinsen p. a. sowie sämtliche Gebühren und Inkassospesen in Rechnung zu stellen. Sollten die von WM tatsächlich entrichteten Bankzinsen höher sein, so gelten diese als vereinbart. Zahlungen werden, unbeachtlich einer etwaigen Widmung, immer auf die älteste Forderung angerechnet. Sollte der Kunde fällige Forderungen nicht innerhalb 1 Woche ab Mahnung und Androhung der Vertragsauflösung bezahlen, so ist WM berechtigt, den Vertrag unter Einhaltung einer 1-wöchigen Frist zu kündigen.

8. Während der Kündigungszeit sind Standveränderungen unzulässig.

9. Bei Verlust oder grober Beschädigung der Stoffhandtuchrollen / Stoffhandtuchspender / Premium SaniTizer / Premium Air Premium / Premium FemCare / Premium SafeSeat / Hände-Desinfektionsmittel-Säule / Hände-Desinfektionsmittel-Spender ist der Kunde zum Ersatz, laut gültiger Preisliste, verpflichtet.

10. Geht der Gewerbebetrieb oder ein Standort des Kunden, in dem die umseitig angeführten Produkte eingesetzt werden, durch Rechtsgeschäft auf einen Dritten über, so hat der Kunde den Dritten zu verpflichten, in den bestehenden Vertrag mit WM einzutreten. Geschieht dies nicht bleiben die Verpflichtungen des bestehenden Vertragspartners voll aufrecht.

11. Bei berechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch WM, insbesondere auch bei anhaltendem Zahlungsverzug gemäß Pkt. 7 der Lieferbedingungen bzw. bei unberechtigter vorzeitiger Vertragsauflösung durch den Kunden wird der Kunde schadenersatz—pflichtig. Der Schadenersatz beträgt unabhängig vom Grad des Verschuldens 40% des durchschnittlichen Wochenumsatzes der letzten 12 Monate mal der verbliebenen Anzahl an Kalenderwochen bis zur ordnungsgemäßen fristgerechten Vertragsbeendigung.

12. Eine Haftung von WM für Folgeschäden gilt als ausgeschlossen. Die Mietartikel sind durch WM nicht versichert.

13. WM ist berechtigt, seine Lieferbedingungen bei Bedarf zu ändern. WM wird die geänderten Lieferbedingungen zumindest vier Wochen vor Wirksamwerden der Anderung bekannt geben. Wenn der Kunde der Änderung vor Wirksamwerden nichtausdrücklich widerspricht so gilt diese Änderung als vom Kunden genehmigt.

14. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Vermieterin. Wir freuen uns sehr auf eine gute Zusammenarbeit! Ihr Wozabal Miettex Team

© SALESIANER MIETTEX GmbH